· 

1. und 2. Tag der Kajakfahrt nach Wildalpen

Endlich war es soweit! Am Sonntagmorgen um 5:15 Uhr rollten die Fahrzeuge der Kajak-AG, bewaffnet mit zwei Anhängern und insgesamt 15 Booten, vom Almparkplatz. Ohne große Zwischenfälle erreichte man schließlich um 17:15 Uhr am Campingplatz in Wildalpen an. Im Trockenen! Umgehend wurden zügig die Zelte und das Tarp aufgebaut, um vor dem angekündigten Regen Schutz zu haben. Den Abend ließ man dann im charmanten Gasthof oberhalb des Campingplatzes mit gutem Essen und Gesellschaftsspielen ausklingen.

 

Der zweite Tag begann leider regnerisch, sodass die Gruppe die Zeit nutzte und sich im Wasserleitungsmuseum über den Fluss und seinen besonderen Status als Lieferant für das weltweit beste Trinkwasser zu informieren.

 

Dann ging es aber endlich auf die Salza! Am ersten Flusstag stand traditionell die längste aber auch schönste Fahrt auf dem Programm. Einige knackige Stromschnellen und viele schöne Panoramen in teils schluchtiger Landschaft ließ die Herzen der Kajak-AG höher schlagen. 17 km und über 4 Stunden später zeigten sich alle begeistert aber auch (zurecht) erschöpft. Gegen 20:30 Uhr war der Hunger dann groß!

 

Gleich geht es weiter. 12 km in ca. 2 Stunden Fahrt mit einigen tollen Stromschnellen sollen abends am gemütlichen Lagerfeuer reflektiert werden…

 

Hier einige Impressionen der ersten beiden Tage: